Nature-Base - Individuelle Bekleidung & Ausrüstung

komplett ausgestattet Nature-Base

Über mich und die Entstehung von Nature Base


Es begann im Herbst 2006, als ich auf der Suche nach einem Pullover aus gewalkter Wolle war. Ich hatte immer gute Erfahrungen mit Wollsocken, Unterwäsche aus Merinowolle und Mützen, somit wollte ich auch die oberen Bekleidungsschichten aus Wolle. Der Markt gab leider nur völlig verschnittene oder nicht wirklich schöne Pullover her, also machte ich mich auf die Suche - und wurde fündig beim örtlichen Stoffhändler. Dort bekam ich ein Schnittmuster, einen kleinen Reissverschluss für die Brusttasche, einer größeren für die Frontöffnung und das Wichtigste: den Stoff. Es war ein richtiger Herbst und ich war nach ein paar Wochen vollkommen vom Material überzeugt. Warm, aber nicht zu warm - eigentlich fast immer perfekt. Recht winddicht und mit genügend Wollfett-Anteil auch unproblematisch, wenn es mal feucht oder sogar nass war. Selbst im nassen Zustand noch wärmend und erstaunlich schnell trocken (sofern man den Pullover anbehielt).

Es folgten weitere Kleidungsstücke, wie eine Winterjacke aus zwei Lagen Wollwalk, Regenbekleidung mit atmungsaktiven Membranen, eine Hose aus Etaproof und einige Kleinigkeiten, die ich während einer Weiterbildung in Natur- und Wildnispädagogik bei der Wildnisschule Wildeshausen oder meinen Aufenthalten in schwedisch Lappland und in Norwegen über mehrere Monate am eigenen Leib testete. Dabei ging es oft gar nicht nur um das Material, sondern auch um die Funktion, den Schnitt oder bestimmte Details. Spezielle Anforderungen wie meine Solotour mit Ski, Rucksack und Zelt durch den Muddus Nationalpark oder die Arbeit als Fahrradkurier im norddeutschen Winter (oft um die 0° und Regen) zeigten Schwächen bei der Konstrunktion und ließen mich täglich mit Dingen wie nicht mitdrehende Kapuzen ärgern. Letzlich kamen mir fünf Jahre Fahrradverkauf bzw. Mechaniker und etliche Monate in einem Outdoorfachgeschäft zugute, um auch über die Erfahrungen Anderer und natürlich darüber, was der Markt her gibt, Bescheid zu wissen.
All diese Erfahrungen und letzlich wohl auch meine designerischen Fähigkeiten, ließen Freunde und Bekannte über meine Bekleidungsstücke immer wieder staunen. Im Oktober 2009 fragte ich mich dann, warum ich nicht eine kleine Kollektion individueller und besonderer Bekleidung und interessanter Ausrüstungsgegenstänge zum Verkauf anbieten sollte....

Ich hatte nie eine Schneider-Ausbildung oder habe das Nähen professionell erlernt. Als gewissenhafter Autodidakt versuche ich aber jederzeit ein bestmögliches Ergebnis abzuliefern. Kleine Fehler gehören dabei zum Alltag und machen den Charme eines handgemachten Produktes aus. Die Funktion leidet darunter nicht.

Wer regelmäßig Infos über neue Produkte, Verbesserungen etc. haben möchte, empfehle ich meine Facebook Seite oder den Twitter Account